Covid-19 Schutzkonzept Karate Do Steffisburg

 

Im Zentrum des Konzepts für den Trainingsbetrieb der Dojos ab 6. Juni stehen die fünf übergeordneten Grundsätze für den Sport:

 

          1.  Symptonfrei ins Training/Wettkampf

          2.   Distanz halten (10m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2m             

                Abstand)

          3.   Einhaltung der Hygieneregeln des BAG

          4.   Präsenzlisten ( Rückverfolgung von engen Kontakten-Contact Tracing)

          5.   Bezeichnung verantwortliche Person

 

 

Bestimmung Corona-Beauftragter Dojo

Jedes Dojo, welche die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs plant, muss einen COVID-19 Verantwortlichen bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Ist diese Person nicht mit dem Dojo-Leiter identisch muss der Name ( Name, Vorname, Telefonnummer, Mailadresse) der SKF Vorliegen.

 

Rahmenvorgaben für den Sport ab 6. Juni 2020

 

      Dojobetrieb

 

Risikobeurteilung und Triage

 

Mitglieder mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause und informieren den Dojoleiter,

so dass dieser die Mitglieder informieren kann. Es erfolgt keine Meldung an die 

Behörden, ist die betreffende Person infiziert erfolgt die Meldung durch den Arzt. Dann

gelten die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (Selbst-Isolation). Die 

Trainierenden sollen auch ihre eigenen Kontaktpersonen notieren und deren     

Gesundheitszustand  beobachten.

 

Anreise, Ankunft und Abreise zum und vom Trainingsort

 

Die Mitglieder sind angehalten, wenn immer möglich die öffentlichen Verkehrsmittel zu

vermeiden, individuell Anzureisen. Die Koordinaten sind dem Dojoleiter bekannt und              können jederzeit zur Verfügung gestellt werden.

 

Die Eltern dürfen ihre Kinder nicht zum Unterricht begleiten. Sie müssen ( unter

Einhaltung aller geltenden Regeln) draussen warten und können ihre Kinder dort wieder

in Empfang nehmen.

 

 

Infrastruktur

 

Platzverhältnisse/Trainingsverhältnisse

 

Die Felder sind gekennzeichnet, so dass jeder Karateka seine Trainingsfläche kennt.

Die SKF weist darauf hin, dass es aus epidemiologischer Sicht sinnvoll ist, dass auf 

einer Fläche von 10m2 nur eine Person aufhält und dass Verschiebungen, Kiai und 

übermässige Atmung die Gefahr einer Ansteckung beinhaltet. In der Turnhalle 

dürfen sich max. 18 Personen aufhalten. Da wir pro Training höchstens 8 Personen 

sind, ist ausreichend Platz vorhanden.

 

Umkleide/Dusche/Toiletten

 

Die Garderoben und Duschen bleiben weiterhin geschlossen. Hier kann der Behördliche

verfügte 2m-Abstand nicht eingehalten werden. Zugänglich sind lediglich Toiletten und

Waschbecken zum Händewaschen.

 

alle Teilnehmenden kommen im Trainingsanzug oder Karategi zum Training und gehen

auch so wieder nach Hause. Zweck dem Einhalten der Hygienemassnahmen, muss Seife

(flüssig) und Wegwerf-Papiertücher vorhanden sein. Alle Karateka sind dafür besorgt,

dass sie auch ihr eigenes Desinfektionsmittel für das Training dabeihaben.

 

Reinigung der Turnhalle

 

Die Räumlichkeiten werden entsprechend durch den Hausdienst der Schule gereinigt.

Die Turnhalle wird regelmässig gelüftet.

 

Verpflegung

 

Die Karatekas haben ihre eigene Trinkflasche dabei und nehmen diese wieder mit. 

Ebenso den eigenen Abfall.

 

 

Zugänglichkeit und Organisation zur und in der Infrastruktur

 

Die Karatekas werden nach dem Tröpfchen System eingelassen. Es sind nie mehr als

10 Personen zeitgleich anwesend. Zuschauende Personen sind grundsätzlich 

ausgeschlossen. Die Gruppen werden vorgängig mit den Teilnehmenden abgesprochen

und zusammengestellt. Die Wechselzeit beträgt in jedem Falle mindestens 15 Minuten.

 

 

Trainingsformen/ Organisation

 

 

Grundsatz

 

- Erfassung aller Karatekas in einer Präsenzliste ( Contact Tracing)

- Alle Karatekas drehen sich immer in die gleiche Richtung

- Nach jeder Trainingsgruppe 15 Minuten Abstand

- Zulassungskonzept

 

 

Breitensport Training

 

Ohne Körperkontakt

Die SKF empfiehlt immer in den gleichen Gruppen zu trainieren.

Wir verzichten auf Partnerübungen im Moment um das Ansteckungsrisiko so gering wie

möglich zu halten.

 

Dojo-Leiter/Trainer

Fällt der Dojo-Leiter oder die Trainer aus kann auch kein Dojo-Betrieb mehr aufrecht-

erhalten werden. Deshalb empfiehlt die SKF immer einen Mindestabstand von 2m

einzuhalten.

 

 

Material

Alles Materialien sind zugelassen, wenn diese laufend desinfiziert werden.

 

Risiko/ Unfallverhalten

Es gelten die normalen Verhaltensmassnahmen vor der COVID-19 Verordnung.

 

 

Verantwortlichkeit der Umsetzung vor Ort

 

Überwachung, Commitment und Rollenklärung

Die SKF hat alle Commitments angepasst. Der Dojo-Verantwortliche visiert das neue

Commitment und stellt es der SKF zu. Er ist dafür besorgt, dass seine Trainer, alle

Mitglieder und die Eltern über die neuen Möglichkeiten und den damit verbundenen 

Auflagen (insbesondere beständige Gruppen bei Kontakt-Trainings, Sicherstellung 

(Contact Tracing) informiert sind. Freigabe erfolgt dann, wenn das Commitment 

vorliegt. Den Nachweis derFreigabe erfolgt auf der Homepage SKF unter Corona

Ticker/Dojo-Commitments. Alle Dokumente sind auf der Homepage SKF aufgeschaltet 

und können entsprechend runtergeladen werden.

 

Das Konzept muss für die SKF einsehbar sein: Zustellung Link auf Homepage Dojo,

wenn keine Homepage: Schutzkonzept zustellen.

 

 

Kommunikation des Schutzkonzeptes

Die Dojos werden über alle Kanäle (Mail, Homepage SKF und Sektionen, Social Media)

zeitgleich informiert. Im erläuternden PDF-Dokument sind alle Erfordernisse enthalten,

inkl. Link wo man die Dokumente runterladen kann. Die Unterverbände (Sektionen) und

Dojos sind verpflichtet, dass Corona EXIT-Konzept SKF 02 mit allen dazugehörenden

Dokumenten auf ihrer Homepages aufzuschalten oder einen Link auf die 

entsprechende Homepage-Seiten der SKF zu machen.

 

 

 

Steffisburg, 04.06.2020

 

Stefan Hofmann

 

 

 

 

Link SKF  

Was nützt dem Menschen eine Kampfkunst, wenn er keine Philosophie besitzt?


Verzichte auf Gewalt!


Es gibt keinen ersten Angriff im Karate!


Ghichin Funakoshi